dunkle Wolken

Share Button

oder: Wo kommt der Rollsplitt in der Kurve her?

sonniger Ausblick zum MurgtalAnfang der Woche ist mir die Kette gerissen und die Tage danach waren ständig dunkle Wolken am Himmel. Selbst gestern, als ich mein Kälbchen wieder abholen konnte, hatte es die Sonne schwer durch die dunklen Kolosse am Firmament durch zu kommen.

Doch was war das für ein schöner Tag heute. Und es war nicht mal so extrem warm – also eigentlich der perfekte Tag um mit dem Motorrad wieder durch die Gegend zu fahren.

Ach war ich gestern Abend froh, wieder mein Krad unter mir zu spüren – in bestem Zustand, mit neuer Kette und sonstigen ersetzten Verschleißteilen (wie Lenkkopflager), frischem Öl und auch neuen Reifen … und sogar blitzblank geputzt. Und dann beginnt der Tag mit solch schönem Sonnenschein.

Nach dem ich ja eh neue Pellen auf meine lieb gewonnene BMW drauf bekommen habe, sollten diese ja auch eingefahren werden. Also machte ich mich nach ein paar morgendlichen Erledigungen gegen Mittag auf den Weg. Es sollte dabei eine Strecke von mindestens 100 Km zurück gelegt werden. So überlegte ich mir zuvor einen Weg, der doch mit einigen Serpentinen versehen seien sollte. An sich ging es dabei um Strecken, die mir auch schon bekannt sind. … außer ein kleines Stück gegen Ende.

Doch zuvor war es eine schöne Ausfahrt über das Murgtal zur Schwarzenbachtalsperre und dann weiter zur Schwarzwaldhochstraße. Und bei jeder Zigarettenpause kam man mit einem anderen Gleichgesinnten ins Gespräch.

Nur bald kam ich wieder an die Stelle, an der mir Anfang der Woche die Kette gerissen war. Aber diesmal ist nichts passiert … außer einer ewig langen Baustelle die Landstraße entlang. Es war ein LKW vor mir, der die Passage doch recht langsam hoch kroch. Da durch die Baustelle die Strecke einspurig war, musste ich erst mal hinten dran bleiben. Doch ich war guter Dinge und bei dem herrlichen Wetter machte es mir nichts aus. Hinter mir schloss ein PKW auf, der es scheinbar auch recht eilig hatte.

Nach der Baustelle bog ich ab auf das oben bereits erwähnte mir unbekannte Teilstück meiner Route. Die eilige Dose, die schon während der Baustelle hinter mir war, folgte mir. Die Straße wurde wohl schon oft geflickt, doch hatte mein Kälbchen damit eigentlich keine Probleme. Nur der PKW hinter mir brachte mich mehr und mehr zu einer etwas zügigeren Fahrweise, die ich normalerweise auf mir unbekannten Strecken versuche zu vermeiden.

Schäden an meiner GSUnd dann geschah das unvermeidbare: An sich hätte ich die Kurve im Griff haben sollen … wenn da nicht noch der Rollsplitt auf der Bahn gewesen wäre. Doch zack … und da lag ich. Das Auto hinter mir hielt auch gleich an und bot mir sogar seine Hilfe an. Doch war ich in der Lage selber auf zu stehen und mein Moped wieder auf seine Räder zu stellen.

Der linke Blinker war abgebrochen und der Lenker etwas verbogen. Also fuhr ich wieder zu meiner Werkstatt. Zwar war mir die Fahrt nicht wirklich geheuer, da die Maschine etwas unruhig zu laufen schien, doch hatte ich es ja auch nicht mehr weit. Auf dem Weg dort hin wurde der Himmel wieder dunkler und es tauchten wieder diese dunklen Wolken am Firmament auf. Sollte das ein Zeichen sein (o.ä.)?

Nach dem allen, als ich endlich zu Hause war, wollte ich nur noch meine Ruhe. Ich zog meine Schuhe aus und …. nun, der linke Schuh sah etwas lädiert aus … und was ist das für eine Schmerzende Beule an meinem Fuß? Ich war damit im Krankenhaus und es ist zumindest nichts gebrochen, auch die Bänder scheinen okay zu sein. Doch für das eigentlich gut angesagte Wetter über Pfingsten wird das bei mir so nichts mit rumtouren oder ähnlichem … und dabei hatte ich schon drei Tage auf Ausfahrten verzichten müssen.


Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.